Sonntag, 24. November 2013

Weihnachtskleid-Sewalong Teil 2

Hallo,
heute ist das 2. Treffen des Weihnachtskleid-Sewalongs auf dem MMM-Blog.

17.11.2013 WKSA Teil 1:
Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011
Klick

24.11.2013 WKSA Teil 2:
Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!
Klick

1.12.2013 WKSA Teil 3:
Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid

8.12.2013 WKSA Teil 4:
Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Soll ich hier noch eine Borte aufnähen, was meint ihr? / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?

15.12.2013 WKSA Teil 5:
Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider

22.12.2013 WKSA Finale
*****Es ist so schön geworden!*****

Ich war letzte Woche ja schon ziemlich weit. Die Auszählung eurer vielen lieben Kommentare hat ergeben, dass ich strebern und beide samt Probekleid nähen solle. Nun, wenn das euer Wunsch ist...

 Beide Schnittmuster sind abgezeichnet und zugeschnitten. Für das Augustkleid habe ich auch schon den Probestoff zugeschnitten. Dort wollte ich auch direkt weiter machen mit dem Novemberkleid, doch mein Probestoff scheint nicht mehr zu reichen. Ich muss da nochmal puzzeln. Heute habe ich dann ein paar Stunden gefunden und das Probekleid genäht. Wenn man alles richtig herum annäht, geht das auch schnell. Ich habe jedoch mehrere Nähte wieder auftrennen dürfen. Zudem habe ich keinen passenden Reißverschluss, also ist dort im Moment ein Loch. Die Ärmel fehlen auch noch. Bevor ich die einsetze, brauche ich etwas Hilfe von euch.
Es sieht aus, als wäre die Taille schief.

Ist da alles gerade?


Die Schultern scheinen unterschiedliche breit und unter dem Arm ist eine Beule.
 Wie kann ich das anpassen? Wie viel darf ich von der Beule unterm Arm wegnehmen, sodass es trotzdem bequem ist mit dem Ärmel?

Ach, beide Kleider sind nicht gefüttert. Dieses hier hat nur Belege, ich denke ich werde das Oberteil doppeln und im Rock einen Futterrock einnähen...

Nun gehe ich mal schauen, was die anderen so gemacht haben... Die Beteiligung ist ja der Wahnsinn. Ich freue mich auf eure Kommentare und Hilfe.
Liebe Grüße
Saretta



Kommentare:

  1. Grüß Dich, Saretta!
    Auf der Puppe sehe ich die Beule unter dem Arm auch, aber an Dir scheint das Probemodell sehr gut zu sitzen. Ich würde unbedingt erst die Ärmel einnähen und dann nochmal schauen, vielleicht brauchst Du den "Platz" ja zum bequemen Bewegen der Arme! Ich hatte bei dem Schnitt übrigens auch das Problem, dass die Schultern sehr breit, also fast überschnitten waren. Dies konnte ich allerdings beim Ärmeleinnähen gut korrigieren und mittlerweile bin ich ganz begeistert vom Sitz dieser zweigeteilten Ärmel....

    Ich bin gespannt auf Deine Version!

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefanie,
      dann mache ich morgen wohl mal die Ärmel und schaue, wie es damit sitzt. Mich stört, dass die Schultern unterschiedlich breit sind. Sooo schief habe ich noch nie genäht. Nunja, mal sehen, ob es sich wegnähen lässt.
      Danke!

      Löschen
  2. Auf dem ersten Bilderpaar rechts zeigt sich auch bei Dir im Arm-/Brustbereich eine Beule, die an der Puppe im Bereich der Seitennaht zu sehen ist. Ob Du die wegbekommst, wenn Du an der vorderen Seitennaht mehr wegnimmst oder die Schultern verschmälerst (s. Schnitt-Anmerkung von Stefanie) oder ob eine SBA zielführend ist?

    Vorne sieht die Taille beim ersten Bild tatsächlich schief aus. Ob das an der Haltung am Foto-Blickwinkel liegt oder tatsächlich so ist - da bin ich mir nicht sicher. Die Bilder an der Puppe von hinten sehen zumindest auf den ersten Blick gerade aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, wie funktioniert denn eine SBA? Viel kann ich an den Seitennähten nicht wegnehmen - an der Taille sitzt es perfekt. Die schaue ich mir morgen nochmal genau an, ob sie gerade ist, oder nicht.
      Danke schon mal!!

      Löschen
    2. In der Burda-Online-Nähschule findest Du die Änderung bei wenig Busen:
      http://www.burdastyle.de/chameleon/outbox/public/576344cd-277e-9e9a-08a8-8e6c77fb5d4a/Workshop_11_2004_Wenig_Busen.pdf

      Seit ich das bei meinen Oberteilen mache und bei mir zusätzlich noch (nach meinem Burda-Nähbuch) die Schultern verschmälere, hab' ich das Problem mit der Beule um den Armausschnitt nicht mehr. Und keine Angst, Du machst mit dieser "Brustverkleinerung" oder den schmäleren Schultern nicht viel an den Seitennähten.

      Löschen
  3. Du bist ja schon richtig weit. Ich finde an dir sieht das Kleid richtig gut aus.
    Leider kann ich dir nicht weiter helfen, dafür kenne ich mich mit Schnittanpassungen viel zu wenig aus. Ich freue mich, dass du beide Kleider nähst und bin schon sehr gespannt, auf das Novemberkleid. Hoffe du kannst deine Anpassungsprobleme lösen.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ob die Schultern unterschiedlich breit sind, kannst Du ja nachmessen. Ansonsten finde ich es sehr schwer zu entscheiden ob und was da falsch sitzt, aber so ganz passend sieht es nicht aus..

    AntwortenLöschen
  5. Normalerweise ist es so: Je höher die Armkugel, also je kleiner der Armausschnitt, umso besser kann man sich bewegen.
    Aber wie schon geschrieben: setze doch mal probeweise den Ärmel ein und schau, wie es dann ist!

    AntwortenLöschen
  6. Schief ist das eher nichts würde ich sagen. So eine junge Frau wie du ist in der Regel noch nicht sooo schief, dass man beim Anpassen darauf eingehen müsste. Du stehst nur ein bisschen schief! ;) Aber da ist schon ein bisschen viel Weite im Oberteil... hast du schon probiert es einfach mal wegzustecken? Ich persönlich male ja auch gern mit Edding Stiften auf meinen Proben herum. Du könntest dir die Linien (z.B.Schulterbreite) einfach aufmalen so wie du sie gern hättest. Und dann die Änderungen auf den Schnitt übertragen und gucken was mit dem Schnitt passiert ist. Das ist alles sehr viel Arbeit... mehr als man denkt, aber es macht Spaß und du lernst welche Anpassungen du für deine Figur brauchst.

    Liebe Grüße
    und viel Erfolg!
    Immi

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  7. Ich denke auch eher, dass Du etwas schief stehst. Allerdings wird an der Puppe auch deutlich, dass es im Schulterbereich eine Asymmetrie gibt. Doofe Frage: Kann das an einer gewissen Huschigkeit beim Zuschneiden liegen? Ich würde es ebenfalls nachmessen bzw. das gesamte Teil mittig falten und markieren, wo die linke Seite übersteht. Den Überstand zurückstecken oder die Korrektur erst mal heften und wenn es besser aussieht, beherzt die Schere Hand nehmen ;)
    Ich finde aber, dass das Details sind. Eigentlich sieht das Teil ganz schön gut aus :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar von euch :-)